Tanz des Albatros

Das Ensemble

Das „Theater unter der Laterne“ ist eine kleine semiprofessionelle Bühne, die momentan vier feste Mitglieder zählt. Gegründet hat das Ensemble, das zunächst rein als Amateurtheater in Sigmarswangen, einem Stadtteil von Sulz am Neckar, auftrat, Christoph Holbein im Jahr 1996. Von Molière über Shakespeare bis Agatha Christie spielte die Truppe vor allem Stücke des Welttheaters. Mittlerweile hat das „Theater unter der Laterne“ seinen Sitz nach Balingen verlegt, stellt jedes Jahr ein durch ein umfangreiches Repertoire gekennzeichnetes Programm auf die Beine und hat sich zu einer sehr professionell arbeitenden Bühne gemausert.

Ohne festes eigenes Haus tourt die Truppe durch die Region mit Ein- und Mehrpersonenstücken und ist dabei genauso zu Gast in Festhallen und Theatern wie in Cafés und Bistros, auf Kleinkunstbühnen und in Kultureinrichtungen. Das Repertoire ist so gestrickt, dass für jeden etwas dabei ist: für den Besucher großer, bühnenwirksamer Aufführungen ebenso wie für den Liebhaber kleiner, feiner theatralischer Raritäten. Dabei lässt sich das „Theater unter der Laterne“ auf kein Genre festlegen: Gesellschaftskritische Dramen wechseln ab mit humoresken Miniaturen, filigrane sketchartige Auftritte mit satirisch-kritischen Komödien. Das sind Werke von Priestley bis Loriot, von Mrozek bis Ringelnatz, von Fallada bis Goethe, vom großen Schauspiel in drei Akten bis zum Minidrama, von kurzen Stücken bis zur musikalischliterarischen Lesung.

Die beiden Macher des Theaters: Intendant und Regisseur Christoph Holbein und Geschäftsführerin und Regieassistentin Gabriele Gatzweiler

Dementsprechend ist das „Theater unter der Laterne“ auch flexibel und variabel hinsichtlich der Auftrittsorte: von großem Haus bis Hinterzimmer, von abendfüllendem Stück bis Kurzaufführungen, und bietet dabei anspruchsvolles und unterhaltsames Theater.

Seit 2012 sind wir Mitglied im Landesverband Amatheurtheater Baden-Württemberg e.V.

.

.

.

.

.

.